Eigenbedarfskündigung Muster: Kostenlose Vorlage zum Ausfüllen

Sie wollen Ihrem Mieter kündigen, weil Sie Ihre Mietwohnung für den Eigenbedarf nutzen möchten. Nur – Formfehler sind schnell passiert. Und eine Eigenbedarfskündigung mit Formfehlern ist unwirksam.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie eine rechtsgültige Kündigung aufsetzen.
Unsere kostenlose Vorlage unterstützt Sie dabei.

Sie möchten Ihre Wohnung für Eigenbedarf nutzen?

Unsere Experten der Anwaltshotline unterstützen Sie, Ihrem Mieter form- und fristgerecht zu kündigen.
Wir helfen Ihnen gerne weiter.


(1,99 € pro Minute*)

Wir sind 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, für Sie erreichbar.

Frist zur Kündigung berücksichtigen

Beachten Sie zunächst, dass für eine Eigenbedarfskündigung unterschiedliche Kündigungsfristen in Frage kommen.

Handelt es sich um eine gewöhnliche Eigenbedarfskündigung, müssen Sie sich nach der Dauer des Mietverhältnisses richten:

  • Mietdauer von bis zu 5 Jahren: 3 Monate Kündigungsfrist
  • Mietdauer von bis zu 8 Jahren: 6 Monate Kündigungsfrist
  • Mietdauer über 8 Jahre: 9 Monate Kündigungsfrist

Wird allerdings die Mietimmobilie in Eigentumswohnungen umgewandelt, drohen 3 Jahre Sperrfrist, in der Sie keine Kündigung entrichten können.

Eigenbedarfskündigung aufsetzen

Vermeiden Sie unnötige Formfehler, indem Sie folgende Punkte in Ihre Eigenbedarfskündigung mit aufnehmen:

Mit der wichtigste Aspekt der Eigenbedarfskündigung ist, dass Sie ausführlich begründen, warum Sie die Immobilie für den Eigenbedarf benötigen.
Hier hilft es Ihre Wohnsituation oder die der Person, die einziehen möchte, ausführlich zu schildern.

Vergessen Sie außerdem nicht, Ihren Mieter auf sein Widerspruchsrecht inklusive Frist hinzuweisen. Dazu sind Sie sogar gesetzlich verpflichtet.

Haben Sie eine Alternativwohnung, sollten Sie diese anbieten oder begründen, warum Sie diese Ihrem Mieter nicht zur Verfügung stellen können.

Selbstverständlich sollten Sie auch angeben, für wen die Wohnräume genutzt werden sollten, in welcher Beziehung (Verwandtschaftsgrad) Sie zu dieser Person stehen und wann Sie die Immobilie nutzen möchten.


Adresse Vermieter
Max Mustermann
Musterstraße 1
12345 Musterstadt

Adresse Mieter
Maria Müller
Musterstraße 2
12345 Musterstadt
[Musterstadt, Datum]

Kündigung des Mietvertrages für die Mietwohnung [Bezeichnung der Wohnung] in [Musterstadt] wegen Eigenbedarf

Sehr geehrte/r Frau/Herr [Nachname des Mieters],

mit diesem Schreiben kündige/n ich / wir Ihnen den Mietvertrag vom [Datum Mietvertrag] zu o.g. Mietwohnung unter Berücksichtigung der gesetzlichen Kündigungsfrist von [Anzahl Monate der Kündigungsfrist] Monaten zum [Räumungsdatum der Immobilie] oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt wegen Eigenbedarfs nach § 573 Abs. 2 Nr.2 BGB.

Die betreffende Wohnung mit [Anzahl m² der Immobilie] Quadratmeter soll künftig wie folgt genutzt werden:

  • Ausführliche Erläuterung und Begründung der Eigenbedarfsnutzung
  • Nennung der Personen, die die Immobilie nutzen werden
  • Nennung des Verwandschaftsgrad / Art der Beziehung zum Vermieter

Die derzeitige Wohnsituation ist wie folgt:
[Erläuterung zur Wohnsituation der begünstigten Person]

Leider kann ich / können wir Ihnen derzeit keine Alternativwohnung anbieten.

Bitte beachten Sie, dass Sie nach § 574 BGB Widerspruch gegen diese Eigenbedarfskündigung einlegen können.

Falls Sie Widerspruch einlegen möchten, berücksichtigen Sie die zweimonatige Frist vor Ablauf der Kündigungsfrist. Demnach sollte sollte mir / uns Ihr Widerspruchsbescheid bis zum [Datum Ablauf Widerspruchsfrist] vorliegen.

Bitte begründen Sie ausführlich, weshalb Sie der Kündigung widersprechen und ob es sich um einen Härtefall handelt.

Kontaktieren Sie mich / uns bitte bezüglich eines passenden Termins zur Übergabe der Wohnung.

Mit freundlichen Grüßen

______________________
[eigenhändige Unterschrift des Vermieters]

Ich, [Vorname, Nachname des Mieters], bestätige den Erhalt der Eigenbedarfskündigung zum [Datum Erhalt der Kündigung].

______________________
[eigenhändige Unterschrift des Mieters]

Eigenbedarfskündigung zustellen

Berücksichtigen Sie, dass Sie nachweisen müssen, dass Ihr Mieter Ihre Kündigung erhalten hat.
Im besten Fall ist Ihr Mieter kooperativ und bestätigt Ihnen den Empfang der Kündigung persönlich und schriftlich bei der Übergabe.
Andernfalls sollten Sie einen Zeugen hinzuziehen, der bei Anfertigung der Kündigung, Kuvertieren und Übergeben (Briefkasten des Empfängers) zugegen ist und die rechtmäßige Übermittlung bezeugen kann.