Elterngeldrechner

Elterngeldrechner

Mit unserem Elterngeldrechner können Sie kostenlos und anonym Ihren voraussichtlichen Anspruch auf Elterngeld berechnen und prüfen lassen.





Lassen Sie sich hierbei von unserer kostenlosen Hilfehotline beraten. Mit Hilfe der kompetenten Kräfte

  • erhalten Sie den maximalen Betrag an Elterngeld, der Ihnen zusteht
  • erfahren Sie welches Elterngeld sich für Sie eignet
  • finden Sie die für Sie optimale Kombination aus Elterngeld
  • erfahren Sie welche Voraussetzungen gegeben sein müssen um Elterngeld zu erhalten
  • legen Sie Widerspruch bei Abweisung Ihres Antrags auf Elterngeld ein

Jetzt kostenlos Hilfe einholen:

(kostenfrei*)

Elterngeldrechner: Elterngeld berechnen

Die Höhe des Elterngeldes, auch Basiselterngeld genannt, beträgt zwischen mindestens 300 und höchstens 1.800 Euro (netto) monatlich.
Das Elterngeld wird dabei anhand folgender Kriterien berechnet:

  • Nettoeinkommen des jeweiligen Elternteils der letzten zwölf Monate
  • Ermittlung des betreffenden Bemessungszeitraums
  • Ermittlung der Steuermerkmale und Steuerabzüge
  • Ermittlung der sozialversicherungsrechtlichen Merkmale und Abzüge von Sozialversicherungspauschalen

Ein Elternteil hat Anspruch auf zwölf Monate Elterngeld. Wenn der zweite Elternteil ebenfalls Elternzeit beantragt, verlängert sich der Gesamtanspruch auf 14 Monate.

Antrag auf Elterngeld stellen

Den Antrag auf Elterngeld stellen Sie schriftlich bei der jeweils zuständigen Elterngeldstelle des Jugendamts Ihres Wohnorts. Der Antrag sollte drei Monate nach der Geburt gestellt werden, da sonst ältere Ansprüche verfallen.

Jeder Elternteil stellt einen eigenen Antrag. Über die Website des Bundes­familien­ministeriums können Sie Ihre zuständige Elterngeldstelle finden.

Sollte das Amt Ihren Antrag auf Elterngeld abweisen hilft Ihnen unsere kostenlose Hilfehotline weiter.

Alternative Elterngeld Plus: Teilzeit arbeiten

Elterngeld Plus kann für Geburten ab dem 01.07.2015 beantragt werden. Im Rahmen des Elterngeld Plus Konzepts arbeiten die Eltern in Teilzeit und erhalten den dadurch entfallenden Einkommensanteil ersetzt. Die neuen Regelungen ermöglichen Eltern die Elternzeit zu verlängern.

Die Eltern dürfen sich entscheiden, ob sie einen Bezugsmonat Basiselterngeld in zwei Bezugsmonate Elterngeld Plus umwandeln möchten. Aus maximal 14 Bezugsmonaten Basiselterngeld können so maximal 28 Bezugsmonate Elterngeld Plus gemacht werden.

Verlängern Sie Ihre Elternzeit durch Elterngeld Plus auf 28 Bezugsmonate.

Wer hat Anspruch auf Elterngeld?

Eltern und andere Sorgeberechtigte (Großeltern, Pflegeeltern, Adoptiveltern) haben Anspruch auf Elterngeld, wenn sie

  • ihre Kinder nach der Geburt eigenständig betreuen
  • weniger als 30 Stunden pro Woche einen Beruf ausüben
  • mit ihren Kindern in einem Haushalt leben
  • ihren Wohnsitz in Deutschland haben

Hat ein Elternteil, im Jahr vor der Geburt mehr als 250.000 Euro verdient, besteht kein Anspruch auf Elterngeld. Das gilt auch für Paare, die gemeinsam mehr als 500.000 Euro verdient haben.


schwachnicht gutgutsehr gutausgezeichnet