Sie möchten ein Fahrzeug an- oder ummelden? Um in Deutschland ein Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr bewegen zu dürfen, müssen Sie es zunächst bei der zuständigen Zulassungsstelle anmelden und sich ein amtliches Kennzeichen zuteilen lassen.

Klingt zunächst einfach – jedoch kollidieren die Öffnungszeiten der Ämter oftmals mit den Arbeitszeiten der Bürger. Die Lösung: Eine Vertrauensperson den Gang zur Zulassungsstelle erledigen lassen.
Grundsätzlich geht das ganz einfach: Sie müssen der ausgewählten Person lediglich eine Vollmacht ausstellen. Doch welche Regeln gelten für das Ausstellen einer Vollmacht zur KFZ An- oder Ummeldung? Wir zeigen Ihnen, worauf es bei der Vollmacht ankommt und was Sie beachten müssen!

Beachten Sie: Bei jedem Umzug oder beim Kauf eines neuen Fahrzeugs muss das KFZ bei der zuständigen Zulassungsbehörde um- oder angemeldet werden!

Sie möchten Ihr Fahrzeug rechtsgültig ummelden lassen?

Unsere Experten der Anwaltshotline unterstützen Sie, Ihre Zulassung über Ihren Bevollmächtigten zu erhalten.
Wir helfen Ihnen gerne weiter.


(1,99 € pro Minute*)

Wir sind 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, für Sie erreichbar.

Wem kann ich die Vollmacht zur KFZ Ummeldung ausstellen?

Natürlich sollten Sie die Vollmacht nur einer Person Ihres Vertrauens ausstellen. Beachten sollten Sie auch, dass die An- oder Ummeldung nur in der Zulassungsstelle erfolgen kann, die für den Hauptwohnsitz des Fahrzeughalters zuständig ist.

Was benötigt der Bevollmächtigte?

Damit der Bevollmächtigte die Ummeldung auch ohne Probleme durchführen kann, sollten Sie alle benötigten Dokumente bereithalten und Ihrer Vertrauensperson mitgeben.

Das benötigen Sie für die KFZ-Zulassung mit Vollmacht:

  • EVB-Nummer zum Nachweis des Versicherungsschutzes
  • Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil 1)
  • Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil 2)
  • Nachweis über Haupt- und Abgasuntersuchung
  • Gültiger Personalausweis des Fahrzeughalters
  • Gültiger Personalausweis des Bevollmächtigten
  • Unterschriebene Vollmacht (in doppelter Ausführung)
  • Gegebenenfalls Bestätigung des Wunschkennzeichens
  • SEPA Lastschriftmandat für den Einzug der KFZ Steuer
  • Gegebenenfalls Kennzeichen

Vollmacht zur KFZ Ummeldung – Was Sie beachten sollten

Sie möchten eine andere Person mit einer Vollmacht zur KFZ Zulassung zur Zulassungsstelle schicken? Damit alles reibungslos funktioniert, gibt es noch ein paar Punkte bei der Ummeldung mit Vollmacht zu beachten:

  • Der Zulassungsstelle müssen die gültigen Personalausweise des Bevollmächtigen und des Fahrzeughalters vorliegen.
  • Bei der Fahrzeugzulassung wird der Bevollmächtigte über eventuelle KFZ Steuerrückstände des Fahrzeughalters informiert, jedoch nicht über deren Höhe. Bestehen Rückstände dieser Art, ist eine Zulassung nicht möglich.
  • Der Bevollmächtigte muss bei der KFZ Ummeldung ein SEPA Lastschriftmandat zum Einzug der KFZ Steuer vorlegen. Sind Kontoinhaber und Fahrzeughalter nicht identisch, muss von beiden eine Unterschrift vorliegen.
  • Die EVB Nummer, die den Versicherungsschutz bestätigt, bekommen Sie ganz unkompliziert bei Abschluss Ihrer KFZ Versicherung.

Formulierung der Vollmacht zur KFZ Ummeldung

Die Vollmacht zur KFZ Ummeldung muss eine unmissverständliche Willenserklärung beinhalten. Außerdem sollte sie Name, Anschrift und Unterschrift sowohl des Fahrzeughalters als auch des Bevollmächtigten beinhalten. Zur Vollmacht zur KFZ Ummeldung gehört außerdem eine Erklärung, dass der Bevollmächtigte von eventuellen Steuerrückständen erfährt.

Am einfachsten ist es, wenn Sie hierzu einen Vordruck verwenden, den Sie nur noch ausfüllen müssen! Somit können Sie sicher gehen, dass Sie nichts wichtiges vergessen.

Kostenloser Vordruck für Vollmacht KFZ Ummeldung

Im Folgenden finden Sie einen kostenlosen Vordruck, mittels dessen Sie Ihr Fahrzeug von einem Bevollmächtigten ummelden lassen können.

Vollmacht für die Zulassung eines Fahrzeuges und Entgegennahme der Fahrzeugpapiere

Hiermit bevollmächtige ich

[Name, Vorname
Straße, Hausnummer
PLZ, Ort
]

als Bevollmächtigte(n)

[Name, Vorname
Straße, Hausnummer
PLZ, Ort
]

das nachstehende Fahrzeug auf meinen Namen zuzulassen und die Zulassungsbescheinigung Teil I, Teil II, sowie die Aufstellung der Kfz-Steuerrückstände und Gebührenrückstände entgegenzunehmen.

Zuzulassendes Fahrzeug
Hersteller
Typ
Fahrzeug-Ident-Nr.
eVB-Nummer
_________________________________________
_________________________________________
_________________________________________
_________________________________________
Diese Vollmacht ist stets widerrufbar und kann nur bei Vorlage eines Ausweisdokuments akzeptiert werden. Sie ist gültig bis zum Abschluss des gewünschten Vorgangs.
_________________________________
[Ort, Datum]
_________________________________
[Unterschrift des Antragstellers]